MUSIKTHERAPIE

Klangwiege

Musik ist eine Sprache für sich – eine Sprache, die keinerlei Worte bedarf.

 

Für Menschen, die in ihrer Kommunikation eingeschränkt sind, der ideale Weg, um wieder mit Mitmenschen in Kontakt zu kommen. Die Musik wird in der Musiktherapie als nonverbales Medium eingesetzt, um diesen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich mitzuteilen.

 

Musik kann dabei viel nuancierter als Worte Gefühle und Emotionen zum Ausdruck bringen. Denken Sie beispielsweise daran, welchen Einfluss Filmmusik auf die Wahrnehmung der jeweiligen Szenen hat.

 

Grundvoraussetzung für eine Musiktherapie ist es NICHT, ein Instrument zu beherrschen oder musikalisch vorgeprägt zu sein. Wir unterscheiden zwischen REZEPTIVER Musiktherapie (dem Klienten wird ausgewählte Musik vorgespielt, er hört nur zu) und AKTIVER Musiktherapie (der Klient musiziert selbst mit – überwiegend in Improvisationen).

 

Die Art der Musik richtet sich dabei immer nach den Geschmäckern und Vorlieben der Klienten!